AGOStreicherklasse pflegt Austausch mit Stader Athenaeum

Es war ein herrlicher Streichersommer-Tag – und ganz sicher der Höhepunkt des Streicherklassen-Doppeljahres: Der größte Bus war nötig, um die Streicherinnen und Streicher aller vier 6. Klassen mitsamt Kontrabässen und Celli zum zweitägigen Gegenbesuch in die Partnerschule, das Gymnasium Athenaeum in Stade, zu bringen.


Der Besuch in Stade begann mit einem ausgiebigen Stadtspaziergang und einer Führung zur weithin gerühmten Orgel in St. Willhadi und einem Gruppenfoto vor dem Schwedenspeicher. Morgens drauf wurde ausgiebig in der Schule gemeinsam musiziert. Ein kurzer „Fluch der Karibik“ gehörte zu den musikalischen Mitbringseln. Und dann war auch noch Zeit, um durch das bildschöne Zentrum der Hansestadt zu stromern, wo es auch – bei 26° –  an Eiscreme nicht mangelte. Für Herrn Wilken, der uns netterweise begleitete, gab es noch einen anderen Unvergesslichkeitspunkt: das nächtliche Konzert – ein Freund vor Ort besaß den Schlüssel – auf der unter Kennern weltberühmten Arp-Schnitger-Orgel in St. Cosmae & Damianus.

(Text und Fotos: Ralf Beiderwieden)

Mehr Informationen zur Streicherklasse gibt es HIER.