Die Weltraumshow

Die Weltraumshow hat in Bremen auf dem Unigelände stattgefunden. Wir, die Klasse 7a, durften zu dieser Show fahren, da wir den Nawigator-Wettbewerb innerhalb unseres Jahrgangs gewonnen hatten.
Es ging nach der 2. Stunde am Cäcilienplatz los mit der Fahrt. Als wir in Bremen angekommen waren, machten wir erst noch eine kleine Frühstückspause, bevor es dann endlich losging. Als erstes lernten wir, wer der erste Mensch im All war (Juri Gagarin), wer der erste Mensch auf dem Mond war (Neil Armstrong) und schließlich auch noch, wie weit die Erde vom Mond entfernt ist (400.000 km). Der Hauptteil der Show bezog sich auf die ISS (Internationale Raumstation). Wir konnten sogar mit Hilfe von Filmen und einer VR-Brille das Innere der Station erkunden. Außerdem lernten wir etwas über den Start einer solchen Rakete, also dass ganz viel Gas verbrannt wird und die Rakete dadurch in die Höhe steigt. Wir lernten auch, wieso es in der ISS schwerelos ist. Das ist so, weil die ISS sozusagen die ganze Zeit nur um die Erde herumfällt. Es wurden uns auch viele Experimente gezeigt, z.B. haben zwei aus unserer Klasse eine Rakete, die mit Luft fliegt, gestartet.
Insgesamt war es sehr spannend und oft auch lustig. Aber an einigen Stellen auch ein bisschen zu laut. Insgesamt war es ein sehr aufregender Ausflug.


Text: Lukas Poppe und Jakub Waschow (Klasse 7a)

Fotos: Wiebke Schulte, Silvia Beckhaus