Ein stimmungsvoller Abend

Ein stimmungsvoller Abend

Heute Abend, am Abend des 16.12.19, kehrte das AGO wieder zu seinen Wurzeln zurück, als es zu seinem großen Adventskonzert der Stufen 8-12 in die Lamberti-Kirche einladen konnte. Denn die Ursprünge unserer Schule reichen bis in den Schoß der Lambertikirche zurück, als man dort beschloss, Unterricht in den christlichen Wissenschaften und in Latein zu erteilen. Und von Lamberti stammt vielleicht auch unser musikalisches Erbe, das uns mit unseren großen Adventskonzerten immer wieder an unseren Geburtsort zurückführt. An dieser Stelle sagen wir deshalb noch einmal einen ganz herzlichen Dank für die dortige Gastfreundschaft. 

Die räumliche Großzügigkeit der Kirche erlaubt es uns, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu bieten, ihre Talente zu zeigen. Die Akustik und das Ambiente der klassizistischen Rotunde unterstreichen die Feierlichkeit der musikalischen Darbietung. Musik kann man nicht beschreiben, man muss sie erleben. Und auch gestern wieder gelang es unseren musikalischen Ensembles, die Hörer zu begeistern, wie der große Applaus zeigte. Es war ein stimmungsvoller Abend.

Das große Konzert schließt den Reigen der Konzerte, die in der Adventszeit bereits in der Aula des Alten Gymnasiums (siehe die Bilder unten) beginnen. Denn dort haben die Schülerinnen und Schüler des Chors der Jahrgänge 5 bis 7 und des Orchesters I ihre Auftritte und erfüllen so unsere eigene Traditionsaula mit lebendiger Musik. Eine besondere Freude ist es, zu hören, was die Streicherklasse der Stufe 5, deren Schülerinnen und Schüler erst vor wenigen Monaten eingeschult wurden, inzwischen auf den Instrumenten erreicht. Und ein besonderes Erlebnis ist es auch, in die stolzen Gesichter unser Jüngsten zu blicken.

Ein besonderer Dank gilt unseren Musiklehrkräften, die mit diesem Konzertreigen erhebliche Arbeit geleistet haben. Dies aber gerne tun, um allen Schülerinnen und Schülern, die sich in einem unserer Chöre oder in einem unserer Orchester betätigen, eine Möglichkeit des Auftritts zu verschaffen. An dieser Stelle danken wir ausdrücklich auch unseren Eltern dafür, dass sie durch zahlreiche Hand- und Fahrarbeit unsere musikalischen Aktivitäten so unterstützen!
Fotos: Hauke Christian Dittrich