Ein Tag auf der Kibum: Marcin Szczygielski liest "Hinter der blauen Tür"

Ein Tag auf der Kibum: Marcin Szczygielski liest "Hinter der blauen Tür"

Endlich war es soweit! Die Klassen 5 b, 5 c und 5 d gingen mit ihren Deutschlehrinnen Frau Conrad, Frau Genzen und Frau Steinert zur Kibum. Alle waren ein bisschen aufgeregt und konnten es kaum erwarten. Auf dem Weg zur Kibum unterhielten wir uns darüber, was wir auf der Kibum früher schon erlebt hatten. Etwas später waren wir schon da. Ein Mann zeigte uns den Weg in den Saal des Casablana-Kinos, wo die Lesung stattfinden sollte. Wir nahmen den rot gepolsterten Sesseln Platz. Kurz danach wurden die Lichter heruntergedreht.

Jetzt traten drei Personen auf die Bühne, eine Frau und zwei Männer. Die Frau stellte die Männer vor. Einer von beiden war der polnische Autor Marcin Szczygielski und der andere war sein Übersetzer Thomas Weiler. Nach den Begrüßungsworten konnten wir Marcin Szczygielski ein paar Fragen,  z.B. zu seinem Leben, stellen. Anschließend erzählte Herr Szczygielski über sein Buch „Hinter der blauen Tür“. Neugierig hörten wir zu. Als er damit fertig war, las Thomas Weiler einen kleinen Teil der Geschichte vor. Das Buch war so spannend, das alle noch weiter zuhören wollten, doch stattdessen erzählte Marcin Szczygielski  uns weitere Einzelheiten über das Buch.


Im Anschluss zeigte er uns einen Trailer von der Verfilmung. Der Film war zwar auf polnisch, aber die Bilder waren das Entscheidende.

Jetzte neigte sich unsere Lesung leider schon dem Ende zu. Es konnten noch Fragen zum Trailer gestellt werden.

Etwas später gingen wir alle wieder zum AGO zurück.

Wir freuen uns schon auf den Kibum-Besuch im nächsten Jahr!

 

Text: Felix Spieker, 5d