Ein Zeichen für den Frieden: Der 5. Jahrgang gestaltet eine Steinkette

Ein Zeichen für den Frieden: Der 5. Jahrgang gestaltet eine Steinkette

Der Krieg in der Ukraine ist seit Wochen das beherrschende Thema in Deutschland. Am Alten Gymnasium haben die Schülerinnen und Schüler sich dieser Thematik in unterschiedlichen Fächern angenommen, die 11. Klassen haben Informationsstände im Foyer gestaltet und ihre Mitschüler haben eine große Spendenaktion in Zusammenarbeit mit dem Theater durchgeführt. Der Krieg in der Ukraine beschäftigt aber nicht nur unsere älteren Schülerinnen und Schüler; auch die jüngeren Jahrgänge haben sich mit diesem Thema auseinandergesetzt. Als Zeichen gegen den Krieg haben die 5. Klassen Steine gestaltet und legten heute eine Steinkette mit verschiedenen Friedenssymbolen vor unserer Schule nieder: Farben der ukrainischen Flagge, das Peacezeichen, eine Friedenstaube, der Appell „No war! Es entstanden vielfältige und kreative Objekte, die die Sorgen, aber auch die Hoffnung unserer Jüngsten auf Frieden ausdrückten. „Wir wollen zeigen, dass wir an die Menschen in der Ukraine denken. Das sind Kinder wie wir, die jetzt kein normales Leben mehr führen und Angst haben“, berichtete eine Schülerin, „ich habe schreckliche Bilder im Fernsehen gesehen! Kaputte Häuser, die Menschen schlafen in ihren Kellern und hören draußen Bomben fallen!“ Die Steinkette soll ein weiteres Symbol für den Frieden und unsere Solidarität mit den Menschen in der Ukraine darstellen.

Film: J. Kreker

Text: M. Steinert

Schaut Euch doch gern den Film dazu an!