Fotosafari im Neubau

Fotosafari im Neubau

Das Alte Gymnasium Oldenburg (AGO) ist zwar nicht gerade das Empire State Building, aber die Baustelle des Neubaus, der künftig Sporthalle, Fachräume und das Lehrerzimmer beherbergen soll, „ist auch sehr imposant“, findet Kunstlehrerin Angelika Feldhege. Die Schülerinnen und Schüler des Kunst-Leistungskurses des 12. Jahrgangs haben sich in ihrem Unterricht intensiv mit Fotografien von Lewis Wickes Hine auseinandergesetzt, die den Bau des New Yorker Wolkenkratzers dokumentieren. Im Zusammenhang mit dem Unterrichtsthema „Arbeit: Last und Lebenssinn“ lag es für die Kunstlehrerin dann „im Wortsinn nahe, die schulische Baustelle zu besichtigen und fotografisch zu dokumentieren“.Der für den Hochbau verantwortliche Bauleiter führte die Gruppe durch das schon in diesem Zustand faszinierende Gebäude und erläuterte Arbeitsschritte, Materialien und Gerätschaften. Ausgestattet mit Helmen und Westen machten die Schüler nicht nur Fotografien, die die Baustelle dokumentieren,„sondern auch künstlerische Bilder, die durch das Spiel von Licht und Schatten begünstigt wurden, welches sich durch Wände, stützende Elemente und Sonnenlicht ergab“, sagt Angelika Feldhege. Insofern werfe die markante Baustelle schon jetzt ihren Schatten voraus auf einen Neubau, „der für das Schulleben am AGO viel Raum und noch mehr Möglichkeiten erlauben wird“.

Fotos: Hauke-Christian Dittrich, Tel. 0163/8934343, www.haukedittrich.de, kontakt@haukedittrich.de

 

Besuch der Baustelle – Ein Bericht von Janine Müller und Kira Walter

Der Kunst-Leistungskurs des 12. Jahrgangs von Frau Feldhege besuchte am 17.05.2022 unter Führung des Bauleiters die Baustelle auf dem Schulhof. Auf der Baustelle wird der Neubau des AGOs errichtet, der unter anderem Platz für eine neue Turnhalle und Fachräume bietet. 

So konnten die SchülerInnen unter anderem den Keller besichtigen, in dem die Turnhalle entsteht, auf den Gerüsten einen Blick von oben auf die Baustelle werfen sowie zuschauen, wie der Kranführer den Kran per Fernbedienung steuert.

Während des Besuches wurden von den SchülerInnen zahlreiche Fotografien unter den Aspekten der dokumentarischen Fotografie und des Themas Arbeit geschossen, welche der Leistungskurs zuvor im Unterricht behandelt hat.

Außerdem hat Hauke-Christian Dittrich, ehemaliger AGO-Schüler und professioneller Fotojournalist, Fotografien von der Baustelle gemacht.

Natürlich durfte die Sicherheit auf der Baustelle nicht vernachlässigt werden – darum wurden Helme und Schutzwesten getragen.

Abschließend möchten wir uns für die wunderbare Gelegenheit bedanken, durch die schulischer Unterricht und Schulleben miteinander verbunden werden konnten.