Großes Lob für schulisches Engagement und Höchstleistungen der Schüler

Großes Lob für schulisches Engagement und Höchstleistungen der Schüler
Foto: VCI Nord. v.l.n.r.: Nds. Kultusminister Grant Hendrik Tonne; Dr. Matthias Lemmler vom Alten Gymnasium Oldenburg; Stephan Junginger von der Honeywell Specialty Chemicals Seelze GmbH

Das AGO beteiligt sich seit acht Jahren kontinuierlich und erfolgreich bei der niedersächsischen Vorauswahl der Internationalen Chemie-Olympiade (IChO). Dr. Matthias Lemmler, Chemie- und Physiklehrer am AGO, der die Betreuung vor vier Jahren von Silvia Beckhaus übernommen hat, nahm für dieses besondere Engagement und die etablierte Wettbewerbskultur der Schule am 11. Februar im Rahmen einer Festveranstaltung des Verbandes der Chemischen Industrie e. V., Landesverband Nord (VCI Nord) in Laatzen einen Preis entgegen. Für das AGO gab es ein Chemikalienpaket für den Unterricht im Wert von 500 Euro, die Honeywell zur Verfügung stellt.

Den Preis überreichte Kultusminister Grant Hendrik gemeinsam mit Stephan Junginger von der Honeywell Specialty Chemicals Seelze GmbH und Renate Klingenberg, stellvertretende Geschäftsführerin des VCI Nord. Tonne lobte in einem Grußwort das besondere Engagement der Teilnehmenden sowie der Lehrkräfte: „Die Schülerinnen und Schüler haben mit der erfolgreichen Bearbeitung der ausgesprochen anspruchsvollen Aufgaben eine großartige Leistung erbracht. Diese setzt Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft voraus. Die Schülerinnen und Schüler haben bewiesen, dass sie über beides verfügen. Ich danke aber auch den Lehrkräften für ihren Einsatz, die klugen Köpfe von morgen zu erkennen und zu fördern. Die immer komplexeren Probleme unserer Welt brauchen Menschen, die mit hoher Kompetenz, wacher Intelligenz und sozialer Verantwortung zu denken gelernt haben. Die MINT-Fächer haben dabei eine überragende Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit, die Innovationskraft und die internationale Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands.“

Dr. Lemmler freut sich über das wertvolle Lob und weitet es auf die besonderen Leistungen der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus: „Wir sind sehr stolz auf die tolle Leistung unserer Schülerinnen und Schüler und freuen uns, dass wir die Erfolge aus den vorigen Jahren fortsetzen konnten. Denn es ist nicht leicht Schülerinnen und Schüler zu motivieren, sich einer so anspruchsvollen Klausur, die weit über den Schulstoff der Oberstufe hinausgeht, zu stellen“, so der betreuende Fachlehrer Dr. Matthias Lemmler.

Mehr Informationen zum Preis gibt es auf der Website des VCI.

Die NWZ hat am 21.02.2019 berichtet.