‚Historischer‘ Bundessieg geht an AGO-Schüler

 

Unter dem Titel „Lever dood as Slaav“ haben die Abiturienten Jasper Siegert und Florentin Seifert eine Arbeit verfasst, die sich mit dem Kreuzzug der Stedinger Bauern und seiner Ideologisierung im ‚Dritten Reich‘ auseinandersetzt. Unterstützt wurden die beiden von ihrem Tutor Dr. Matthias Hengelbrock.

Nun wurde die Arbeit auch noch mit dem Bundespreis des Verbands Deutscher Historikerinnen und Historiker ausgezeichnet, nachdem sie dafür bereits den Vize-Bundespreis der Körber-Stiftung erhalten hatten.

Wir gratulieren zu diesem außerordentlichen Erfolg und wünschen beiden Abiturienten für ihre Zukunft alles Gute.

Die NWZ hat berichtet.