Kunstprojekt zu „Plastik und Kartoffeln“

Die Klasse 5c hat in Kooperation mit dem Oldenburger Kunstverein (OKV) ein unterrichtliches Kunstprojekt durchgeführt. Zu dem Projekt gehörte nicht nur ein Besuch der Ausstellung „Plastik und Kartoffeln“ mit Fotografien des Künstlers Claus Goedicke im OKV, sondern auch eigenes künstlerisch-praktisches Arbeiten.

Die Schülerinnen und Schüler machten sich im Ausstellungshaus unter Begleitung der museumspädagogischen Mitarbeiterin Mareike Urfels zunächst einen Eindruck von der Bilderwelt des in Berlin lebenden Künstlers. Claus Goedicke fotografiert immer wieder einzelne Alltagsgegenstände vor Hintergründen, die dem zentralen Bildgegenstand als Inszenierungsraum dienen. In der Summe seiner Arbeiten erstellt Goedicke eine subjektive Enzyklopädie der Dinge. In der Oldenburger Ausstellung hat er Einzelbilder zu Gruppen arrangiert, die in ihrer Zusammenschau die Betrachter motivieren, Beziehungen zwischen den dargestellten Dingen herzustellen und dazu sogar Geschichten zu erfinden. Genau dies taten auch die Schülerinnen und Schüler. Vor den Originalen tauschten sie ihre unterschiedlichen Geschichten zu den vorgefundenen Bildern aus.


Aus diesem Ausstellungsbesuch entstand die Aufgabe, in Kleingruppen Geschichten zu erfinden und dazu Gegenstände und auch Hintergründe zu suchen, die in Anlehnung an Claus Goedickes Arbeiten inszeniert, fotografiert und arrangiert werden sollten. Noch sind nicht alle entstandenen Fotografien entwickelt. Aber bald werden die Bildergeschichten in der Schule im Rahmen einer Ausstellung  präsentiert und sollen dann die Betrachter zum Erfinden von Geschichten anregen.


Als Vorgeschmack auf die Ausstellung sind hier die Fotografien von Maarten und Moritz zu sehen:


Fotos und Text: Angelika Feldhege