Pressespiegel

Bericht aus der NWZ vom 04.09.2020

Der Artikel ist allgemein gehalten, der Name des Alten Gymnasiums wird nicht genannt. Das Bild zeigt aber rechts im Bild Herrn Dr. Wuttke. Dieser leitet sehr erfolgreich das Medienprojekt Durchblick des Alten Gymnasiums.


Bericht aus der NWZ vom 01.09.2020

Gutes altes Klassenbuch wechselt in digitale Welt

von Karsten Röhr

Die Schüler und Lehrer des Alten Gymnasiums nutzen das Digitale Klassenbuch. Bild: Lehmann

Die Schul-Digitalisierung geht einen Schritt weiter: Am Alten Gymnasium hat das Papier-Klassenbuch

ausgedient.

OLDENBURG „Julian und Leni singen Schimpfwörter im Musikunterricht“ – oder: „Fiete pfeift trotz Ermahnung weiter auf seiner Trinkflasche“: Was wäre das Klassenbuch – neben den Formalitäten – ohne solche Einträge aus dem bunten Schülerleben?

Geht Klassenbuch auch digital?

Aber geht das auch digital? Auf jeden Fall. Die Digitalisierung der Schulen hat nun das gute alte Klassenbuch erfasst. Das AGO ist als erstes Gymnasium der Stadt in einem Probelauf in den 5.Klassen in die Nutzung gestartet, gefolgt von der Liebfrauenschule. Tadel – wie oben beschrieben – werden dort allerdings nicht mehr hineingeschrieben. Die bisherigen Erfahrungen mit der Neuerung waren so gut, dass der Einsatz nun auf alle Klassen ausgeweitet worden ist. „Auch in der Coronakrise hat die digitale Form die Möglichkeit verbessert, den Unterricht von zuhause aus zu dokumentieren“, sagt AGO Lehrerin Nina Lehmann. „Wir haben das digitale Klassenbuch dafür ausgeweitet, so fällt es auch schneller auf, wenn ein Schüler oder eine Schülerin den Anschluss nicht findet oder keinen Zugang bekommt. So kann man recht schnell reagieren.“

Kinder nicht durchs Raster fallen lassen 

Zumal manche Kinder zuhause nicht über die Technik verfügten oder durch die Eltern nicht die nötigen Hilfestellungen bekämen. „Deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, dass diese Kinder nicht durchs Raster fallen. Zudem bietet es den Kollegen einen zusätzlichen Schutz, da analoge Klassenbücher im Gebäude bleiben müssen.“ Das AGO greift dafür auf die Schulplattform „webuntis“ zurück. Ziel ist es, alle wichtigen Daten der Unterrichtsorganisation wie Themenstellung, Hausaufgaben, Abwesenheiten sowie Klassendienste elektronisch zu erfassen. AGO-Leiter Frank Marschhausen sagt: „Damit wird nicht nur der nötige Nachweis über die Erteilung des Unterrichtes dokumentiert und die Verwaltung der Daten gerade auch für die Klassenlehrerteams erleichtert. Und es wird den Schülerinnen und Schülern bei entsprechender Freigabe die Möglichkeit geboten, bei Abwesenheit das Stundenthema und die Hausaufgaben von zu Hause aus abzurufen und den Stoff nachzuarbeiten, also am Ball zu bleiben.“

Gerade die Transparenz hilft

Die Einsicht in die Daten erfolgt nach gestaffelten Rechten und ist passwortgeschützt. Manche befürchteten, dass Lehrkräfte zu sehr kontrolliert werden könnten, sagt Lehmann. Dagegen sei einzuwenden, dass gerade die Transparenz helfe, einen reibungslosen schulischen Ablauf zu gewährleisten. Zumal die Schulleitung ohnehin verpflichtet sei, entsprechende Kontrollen durchzuführen. Was sichergestellt werden müsse sei die nötige IT-Ausstattung der Schulen und deren Wartung. Auch der Datenschutz müsse gesichert sein, allerdings sei das Papierklassenbuch in diesem Punkt deutlich schlechter.

AGO will Flaggschiff sein

Das AGO will als gymnasiale IT-Pilotschule auch beim digitalen Klassenbuch Flaggschiff sein. „Aber wir wollen nicht einfach einem Trend folgen, sondern rational prüfen, ob die angestrebte Transparenz, die Entlastung und der Datenschutz in der gewünschten Art und Weise erreicht werden“, sagt AGOProjektleiter Uwe Roeder. Eine genaue Auswertung der Ergebnisse

gehöre dazu. Vor dem digitalen Klassenbuch könne Schule sich heute nicht mehr verschließen – lediglich über das genaue „Wie“ lasse sich diskutieren.

 


Bericht aus der NWZ vom 22.07.2020


Bericht aus der NWZ vom 05.05.20


Bericht aus der NWZ vom 26.06.2020

ANMERKUNG:

Anders als das Zitat des Pressesprechers der Stadt Oldenburg vermuten lässt, hat ein Mitglieder der Schulleitung vor Durchführung der schulischen Maßnahmen den telefonischen Kontakt mit dem städtischen Gesundheitsamt aufgenommen. Die Maßnahmen selbst haben der Schulgemeinschaft die notwendige Sicherheit gegeben.


Bericht der NWZ vom 06.01.2020

https://www.nwzonline.de/videos/wncxhaca9qu_a_50,7,920670670.html

     

 

Ehrung des Arztes und Chemikers Lothar Meyer in der Aula des Alten Gymnasiums anlässlich der Enthüllung einer Gedenktafel. Er war Schüler des Alten Gymnasiums (Abi 1851). 

Den Bericht finden Sie hier (Stand: 16.11.2019)



Berichte aus den französischen Medien über unsere AGOnauten und ihr Engagement 

Diese finden Sie hier und hier. (Stand: 28.09.2019)


Zum Stand der Umsetzung des Digitalpaktes in Oldenburg und der Rolle des Alten Gymnasiums 

Den Artikel finden Sie hier (Stand: 04.09.2019)


Bericht der NWZ vom Abitur 2019

Anmerkung: Das Alte Gymnasium liegt mit seinen Abiturergebnissen 2019 (wiederholt) weit über dem Landesdurchschnitt Niedersachsens und dem Abiturdurchschnitt der Stadt Oldenburg.



Bericht der NWZ vom 15.07.2019


Bericht der NWZ vom 20.06.2019

Geldsegen – 900,00 € für Förderverein „Gemeinschaft der Freunde“

Mehr Informationen gibt es hier.


Studienfahrt nach Israel

Video auf NWZplay

Die NWZ hat berichtet.

HIER geht es zum Bericht.


Pia Mählmeyer erhält 1. Preis bei „Durchblick“

Die NWZ hat berichtet.


Dr. Hengelbrock ermöglicht Büchern längeres Leben

Die NWZ hat berichtet.


‚Historischer‘ Bundessieg geht an AGO-Schüler

Die NWZ hat berichtet.

HIER geht es zum Beitrag.

AGO gewinnt bei Planspiel Börse 2018

Die NWZ hat am 25.01.2018 berichtet.

Hier geht es zum Beitrag

NEWSEUM – Kooperation mit ERH und OKV

Die NWZ hat am 01.02.2018 berichet.

HIER geht es zum Beitrag.

Florentin und Jasper schreiben Geschichte

Die NWZ hat am 23.11.2017 berichtet.

Hier geht es zum Beitrag.

China erleben

Die NWZ hat am 19.10.2017 berichtet.

Einen Filmbeitrag gibt es auf NWZtv.

Hier geht es zum Beitrag.

1. Platz für Nico Paradies

Die NWZ hat am 07.09.2017 berichtet.

Hier geht es zum Beitrag.

Chinesische Gäste am AGO

Die NWZ hat am 31.8.2017 berichtet.

Landessieger machen nun auf Bundesebene weiter

Die NWZ hat am 17.8.2017 berichtet.

Hier geht es zum Beitrag.

Die NWZ hat am 07.06.2017 berichtet.

Kilian Mandon erreicht bei „Chemie-Olympiade“ 3. Runde

Die NWZ hat am 30.3.2017 berichtet.

Hier geht es zum Beitrag.

Matheolympiade Niedersachsen 2017 –

Keno Seefeldt (AGO) qualifiziert sich als einziger Oldenburger für die Bundesrunde

Die NWZ hat am 2.3.2017 berichet.

2. Platz bei U_act-Filmwettbewerb

Die NWZ hat am 23.2.2017 berichtet.

Seminarfach „Israel“ trifft israelischen Botschafter in Berlin

Die NWZ hat am 28.01.2017 berichtet

Studienfahrt nach Israel hat alle Beteiligten nachhaltig begeistert

israel_studienfahrt

Die NWZ hat am 20.10.2016 berichtet.

„Forschungszentrum Nordwest für Schülerinnen und Schüler“

forschungszentrum_2016

Die NWZ hat am 30.9.2016 berichtet.

Die ‚großen AGOnauten‘ sind unterwegs

Die NWZ hat am 26. September 2016 darüber berichtet:

matehasherkrogmann

Ethik und Ernährung als Thema eines Projektes im Fach Wirtschaftslehre

Die NWZ hat am 30. Juni 2016 darüber berichtet.

ErnährungEthik_2016

Zwei AGOnautinnen nehmen an 66. Lindauer Nobelpreistagung teil

Die NWZ hat darüber am 30. Juni 2016 berichtet.

Unbenannt

„Freude über 2. Platz bei U_ACT“

Die NWZ hat am 18.2.2016 berichtet:

nwz2

„Börsenerfolg für AGO-Teams“

Die NWZ hat am 12.2.2016 berichtet:

nwzPlanspiel2016

Der Huntereport hat am 17.2.2016 berichtet;

S. 6

NWZ, 3. Februar 2016, S. 35:

„Schüler wollen Israel kennen lernen. Delegation aus Mateh Asher in Oldenburg – Treffen mit Schülern des Alten Gymnasiums“

zum Artikel

„Projekt Durchblick 2016 – Jugend und Wirtschaft im Nordwesten“

NWZ, 15. Januar 2016, S. 26:

durchblick2016_1

Eröffnung des NanOLabors am 11. März 2014
(HR – Hunte Report, 16. März 2014)