Musiker werden im AGO geschult

Musiker werden im AGO geschult

Am 26.09.2019 führt der Verband Deutscher Schulmusiker Niedersachsen im AGO eine Fortbildungsveranstaltung zum Zentralabitur durch. Zum Veranstaltungsteam gehören vom AGO Ralf Beiderwieden und Tammo Wilken sowie Johannes Möller von der LFS.

Die Variation wird als der ruhende Gegenpol zum dynamisch treibenden Sonatenhauptsatz an Beispielen entwickelt. Beleuchtet werden auch Pflicht-Werke des Thematischen Schwerpunkts für das Zentralabitur (Mozart, Pachelbel u. a.), aber auch ausweitend Schlüsselwerke von der Renaissance (Dowland), La Follia (Corelli u. a.), über Beethoven (Diabelli-Variationen u. a.), Schubert (Quartett „Der Tod und das Mädchen oder und Oktett) bis zur Moderne (Webern, Britten, Rzewskis „The People United“).