Skifahrt 2018

Ehrlich gesagt, wissen wir gar nicht, wo wir anfangen sollen. Die ganzen schönen Momente und der Spaß, den wir hatten, lassen sich gar nicht in Worte fassen.

Diese Fahrt war die 31. Fahrt des Alten Gymnasiums – allerdings mit einer Besonderheit: Es war die erste Fahrt als Sportkurs, was die Lehrer auch stets betonten, doch für uns war es doch eher ein Skiurlaub, denn wir hatten den Spaß unseres Lebens.

Am Freitagabend, den 19.01.18 ging es mit einer bunt gemischten Gruppe und der Cäci-Gruppe in einem Bus los. Die „Dorfgemeinde“ bestand aus uns 21 glücklich Auserwählten, Herrn Wessel, Herrn Zweigert, Frau Rose sowie ihrer wundervollen Schwägerin Suse, die uns als Köchin verwöhnte und täglich abends ein drei-Gänge-Menü zauberte.


Am nächsten Morgen erreichten wir die wunderschöne Panorama-Hütte im Zillertal. Aber ausgeruht wurde nicht: Noch am selben Tag ging es mit guter Laune und großer Vorfreude auf die Piste! Wenn manche bis dahin noch etwas müde waren, änderte sich dies schlagartig. Wir sangen Lieder zum Aufwärmen und spielten ein abgewandeltes Handballspiel, mit dem Quietsche-Hühnchen von ‚Fressnapf‘, das Herr Wessel stets bei sich trug. Von nun an wurde jeder Tag mit Aufwärmspielen und Liedern begonnen, die zum Teil so komisch waren, dass wir uns vor Lachen nicht mehr halten konnten, vor allem, wenn Herr Zweigert und Herr Wessel uns ihren Hüftschwung präsentierten.

Am dritten Tag durften die Anfänger dem Babyhügel endlich den Rücken zukehren und sausten schon ihre erste blaue Piste hinunter. Die Fortgeschrittenen halfen ihnen beim Liften und fuhren zusammen mit ihnen vorsichtig bergab. Nur Fynn war nicht begeistert davon. Das Kurvenfahren sagte ihm nicht richtig zu, deshalb beschloss er kurzfristig, die Piste im Schuss mit Kampfgeschrei runterzufahren. Ab diesem Tag hießen sie nicht mehr Anfänger, sondern Fortgeschritten Eins. Besonders stolz waren wir auf sie, denn sie haben sich in der Woche wacker geschlagen! Nicht nur die Schüler lagen oftmals am Boden, auch die Lehrer machten den einen oder anderen Kontakt mit dem Schnee, ganz zum Spaß der Schüler.


Jeder Abend bestand aus gemeinsamen Spielen, die den Zusammenhalt unserer Gruppe immer weiter stärkten. Es wurde viel gelacht bei Halligalli, Spitz pass auf, wer bin ich, Liegestützen nach zweideutigen Aussagen oder wenn herauskam, dass Herr Wessel wieder heimlich einen Schüler ermordet hatte. Aber nicht nur Spiele versüßten uns den Tag, sondern auch ganz bestimmte Lieder begleiteten uns immer wieder. Mareikes Lieblingslied „I’m too sexy“ wurde zum Spirit unserer Gruppe. Bei Herrn Zweigert und Herrn Wessel herrschte ein ständiges Hin und Her, wer mehr für dieses Lied geschaffen sei. Herrn Zweigert mit seinem unverkennbaren Outfit wurde das Lied „Orange trägt nur die Müllabfuhr“ gewidmet.

Am Donnerstag hatten wir dann unsere praktische Prüfung, aber trotzdem konnte uns keiner die ausgelassene Stimmung nehmen.

Der letzte Abend war nochmal ein Ereignis für sich. Nach einer unvergesslichen Skitaufe wurde wieder alles gegeben.

Obwohl sich die Dorfgemeinde am 27.01. ein wenig traurig auf den Rückweg machen musste, herrschte dennoch ausgelassene Stimmung: Es wurde nochmal richtig Gas gegeben, während wir ganz zum Spaß der Cäci unser Bestes gaben, die letzten Trulalas sangen und lautstark präsentierten, dass wir alle möglichen Après-Ski-Schlager auswendig kannten.

Es war eine super Zeit mit einer noch besseren Gruppe und einem wahnsinnigen Gruppenzusammenhalt. Wir denken, wir sprechen für alle, wenn wir sagen, dass wir in einer Woche noch nie so viel gelacht haben und dass es eine tolle Zeit war, die wir nie vergessen werden. Danke an die Lehrer!!!

Danke, Suse, dass du dir so viel Mühe gegeben hast, für uns das leckerste Essen zu zaubern. Dafür verdienst du tausende Trulalas!!!

Danke, Frau Rose, ohne dich und deine Geschwindigkeitsbegrenzung würden wir wie die letzten Pistenrowdies enden!!!

Danke, Herr Zweigert, dass du mit deinen musikalischen Künsten und mithilfe des ¾-Taktes gezeigt hast, wie man den richtigen Stockeinsatz macht und es höflich übersehen hast, dass Gareth deine Handschuhe klauen wollte!!!

Danke, Herr Wessel, dass du uns mit deinen 5 Minuten den Tag versüßt hast, und wir dank deiner Aufgabe immer mit einem Lächeln die Piste runtergefahren sind!!!

Noch eine letzte Frage: Hast du Pep?

 

 

Text und Fotos: Louisa, Jette, Malena & Anna