Spanischaustausch im supersommerlichen September 2018

Vom 17.bis 25. September fand zum fünften Mal unser Spanienaustausch mit der IES Juan de la Cierva in Vélez-Málaga statt. In diesem Jahr war es noch wärmer als sonst. Als wir Lehrerinnen alle Schüler am zweiten Tag zu einer Fußgängerrallye ins Zentrum von Vélez-Málaga „zitierten“, hatten wir kurz über eine Programmänderung nachgedacht, denn die Jugendlichen hatten vorher den ganzen Morgen am Strand bei Sport und Spiel geschwitzt, und nun sollten sie bei 37°C den Burgberg erklimmen. Auf dem Plan stand die Stadterkundung in spanisch-deutschen Kleingruppen, aber schon bald schlossen sich alle zusammen und lösten die Aufgaben gemeinsam. Später gesellten sich einige Austauschschüler vom letzten Jahr dazu, und so wälzte sich ein großer Pulk laut spanglisch sprechender Jugendlicher durch den Ort. Oben auf der letzten Gerade vor der Burg lieferten sich die Halbstarken dann ein Sprintrennen bergauf, von Müdigkeit keine Spur.


So ähnlich verlief die ganze Woche in Spanien – wir haben die besonderen Kulturschätze Andalusiens in Córdoba, Málaga und Granada besucht und die Natur in El Torcal und Fuente de Piedra kennengelernt. Nach dem offiziellen Programm haben die Jugendlichen jede freie Minute miteinander verbracht, die Oldenburger haben den Andalusiern Cha-Cha-Cha beigebracht und im Gegenzug das Sevillana- bzw. Flamencotanzen gelernt oder sich gegenseitig mit spanischen und deutschen Schlagern beschallt.

Die Stimmung war sehr gut, der Abschied tränenreich und nun freuen sich alle auf den Gegenbesuch im Mai in Oldenburg.

(Text und Fotos: Susanne Bentlage)

Mehr Informationen über die Austauschprogramme gibt es HIER.