Herausragende Schüler des AGO

Zu den herausragenden Schülern des Alten Gymnasiums Oldenburg gehören unter anderem:

  • der Philosoph und Pädagoge Johann Friedrich Herbart (Abitur 1794)
  • der Altphilologe und Sprachwissenschaftler Karl Wilhelm Ludwig Heyse (1797-1855); u. a. Erzieher von Felix Mendelssohn Bartholdy. 2014 wurde in Oldenburg die Karl-Wilhelm-Heyse-Gesellschaft gegründet.
  • der Historiker Karl Ludwig von Woltmann (Abitur 1787)
  • der Chemiker Lothar Meyer (Abitur 1850)
  • der Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (Abitur 1857)
  • der Historiker Hermann Oncken (Abitur 1887)
  • der Orientalist Enno Littmann, der erste Übersetzer von „Tausendundeine Nacht“ (Abitur 1894)
  • der Schriftsteller und Übersetzer Ferdinand Hardekopf
  • der Kunstsammler Theodor Francksen (Abitur 1896)
  • der Physiker Carl Ramsauer (Abitur 1897)
  • der Philosoph Karl Jaspers (Abitur 1901)
  • der Jurist im Kirchendienst Wilhelm Flor (Abitur 1901)
  • der Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg Heinrich Krahnstöver (Abitur 1902)
  • der Theologe Rudolf Karl Bultmann (Abitur 1903)
  • der Landesjustizminister Peter Caesar
  • der Kunsthistoriker Gert Schiff (Abitur 1943)
  • der Schauspieler Klaus Koennecke (Abitur 1950)
  • Landesjustizminister Peter Caesar
  • der Medienmanager Bernd Schiphorst (Abitur 1962)
  • der Orientalist Tilmann Nagel (Abitur 1962)
  • der Altphilologe Niklas Holzberg (Abitur 1967)
  • der Schriftsteller Klaus Modick (Abitur 1971)
  • der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kuba Hans-Ulrich Lunscken (Abitur 1971)