Zum Abschied gab es beste Wünsche


Am Ende des ersten Schulhalbjahres musste sich das AGO von zwei Lehrkräften verabschieden. Das Kollegium hat Kirsten Müsker und Dr. Peter Hawighorst neben großem Dank auch die besten Wünsche für die private und berufliche Zukunft auf den Weg gegeben.

Kirsten Müsker, die die Fächer Religion und Latein unterrichtet hat, wurde von Dr. Matthias Hengelbrock, der sie bereits aus gemeinsamen Hochschulzeiten kennt, mit einer Rede, die viele gemeinsame Bezugspunkte aufzeigte, persönlich und fachlich gewürdigt. Die Fachkollegien beschenkten Kirsten Müsker nicht nur mit von Herzen kommenden Wünschen für eine gut beschirmte Zukunft, sondern gaben ihr zudem gebundene Ratschläge eines Erfahrenen für eine allzeit gute Reise – nicht nur mit dem Motorrad – mit auf den weiteren Lebensweg.


 

Die Fachgruppen Mathematik, Physik und Informatik haben sich mit Witz und Wehmut von ihrem Kollegen Dr. Peter Hawighorst verabschiedet. Hawighorst, der sich nicht nur im Zusammenhang physikalischer Akustik mit Tönen beschäftigt, sondern auch mit klassischer Musik bestens vertraut ist, erhielt von seinen Kollegien Eintrittskarten für ein Konzert. Vom AGO, wo Dr. Hawighorst zudem als Koordinator in unterschiedlichen Bereichen tätig war und deshalb seit mehreren Jahren zur erweiterten Schulleitung gehörte, verabschiedete er sich mit vier dargebotenen Klavierstücken, bevor er nun seinen Dienst als stellvertretender Schulleiter am Gymnasium Eversten antreten wird. Für seine neue Funktion wünschen alle Peter Hawighorst weiterhin viel Freude und gutes Gelingen.

Mit Kirsten Müsker und Dr. Peter Hawighorst verliert das AGO, wie vielfach betont wurde, nicht nur fachliche Kompetenz, sondern vor allem auch Menschen, die sich mit sehr großem Engagement und hohem Arbeitseinsatz beratend, organisierend und verwaltend um das Wohl der Schule und ihrer Angehörigen bestens gekümmert haben.

Fotos: Ralf Müsker