Lange Nacht der Mathematik

Am Freitagabend versammelten sich fast 40 AGO-Schülerinnen und -Schüler der Jahrgänge 5 bis 10, um auch in diesem Jahr die „Lange Nacht der Mathematik“ zu begehen.

Bei diesem Wettbewerb geht es darum, in der  Nacht an Aufgaben zu knobeln und zu versuchen, mit logischem Denken, mit geometrischem Vorstellungsvermögen, mit schnellem und richtigem Rechnen und Pfiffigkeit einigen mathematischen Problemen zu Leibe zu rücken. Die Antworten müssen ins Internet eingegeben werden und bei richtigen Lösungen werden sie „grün“ markiert, bei „rot“ muss man noch weiter nachdenken.

Großen Jubel gab es, als es die Gruppen durch  Ausdauer und Hartnäckigkeit schafften, in die zweite und gegen 4.00 Uhr morgens sogar in die dritte Runde zu kommen. Einige Schüler und Schülerinnen der unteren Jahrgänge mussten zu diesem Zeitpunkt erkennen, dass sie nun eine kleine Erholung brauchten und legten sich zumindest für einige wenige Stunden hin. Gegen 10.00 Uhr wurden dann alle von ihren Eltern abgeholt, um sich in ihr wohlverdientes Wochenende zu begeben.

Text und Fotos: Urte Gottsmann