Schüler präsentieren neue Schultrikots

 

Foto: Hauke-Christian Dittrich

Die Sportfachgruppe bedankt sich für die Finanzierung neuer Laufshirts und Trikots durch die Gemeinschaft der Freunde des Alten Gymnasiums Oldenburg e.V.:

Der Förderverein hat ermöglicht, dass wir uns zukünftig bei Sportveranstaltungen in und um Oldenburg mit neuen Trikots präsentieren können. Insgesamt wurden zwei neue Trikotsätze für die Sportturniere, zum Beispiel bei Jugend trainiert für Olympia, und 50 Laufshirts für sportliche Wettkämpfe wie Spardalauf oder Everstener Brunnenlauf angeschafft. Auch bei dem Tag der offenen Tür wurden die neuen AGO-Shirts von unseren Schülern getragen und sollen auch bei zukünftigen Schulveranstaltungen genutzt werden. Im Zuge der Anschaffung neuer Trikots wurde auch das AGO-Logo aktualisiert und unter anderem mit unserem Gründungsjahr versehen.


Text und Fotos: Philip Wessel

AGO-Team schlägt im Tischtennis bestens auf

 

Die Mannschaft des AGO hat sich in Molbergen für den Bezirksentscheid bei Jugend trainiert für Olympia (Tischtennis) qualifiziert:

Wir, Finn, Kian, Aike, Konstantin, Joost und Thilo, haben beim Bezirksvorentscheid im Tischtennis in der Wettkampfklasse III den ersten Platz belegt. Durch unsere Siege gegen die Gymnasien aus Eversten und Delmenhorst sowie der OBS Essen haben wir uns für die nächste Runde qualifiziert. Insbesondere die entscheidende Begegnung gegen die OBS Essen wurde erst im letzten Doppel in einem spannenden und hart umkämpften Spiel von uns gewonnen. Somit sind wir für den Bezirksentscheid in Rastede, am 14.2.2019 qualifiziert. Gemeinsam werden wir dort mit dem jüngeren AGO Team der Wettkampfklasse IV um den Einzug für das Landesfinale kämpfen.

Text (Thilo Berndt, 8c), Foto (Philip Wessel)

Sonnenverwöhnte Kajak-Saison 2018

Für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge war und ist die Kajak-AG ein sportliches Vergnügen bei bestem Sommerwetter. Vielleicht machen die aktuellen Bilder Lust, bei der Kajak-AG künftig mitzumachen. Ansprechpartner ist Volker Theis.


Fotos: Volker Theis

Sportliches Highlight zum AGO-Jahreskalender hinzugefügt

Das AGO nahm am 8. September erstmalig am Oldenburger Sparda-Lauf teil.


Bereits am frühen Nachmittag und bei angenehmen Temperaturen starteten insgesamt 87 Schülerinnen und Schüler bei den 1,3km langen Schüler-Läufen oder wagten sich mit einigen Lehrkräften des AGO auf die 5km lange Strecke rund um die IGS Kreyenbrück. Lautstark unterstützt von Eltern, Omas, Opas und Freunden kamen alle AGO-Starter erfolgreich ins Ziel. Bei den Schülerläufen über 1,3 km sicherte sich Jost Hornbostel den ersten Platz in seiner Jahrgangswertung, Thale Decker erlangte bei den Jahrgängen 07/08 einen beachtlichen Rang Drei. Aber auch auf der 5km-Strecke konnten sich AGOnauten auf dem Siegertreppchen wiederfinden. So erreichte Gabriel Monien nach nur 17:54 Min. als erster AGOnaut die Ziellinie und sicherte sich damit auch den ersten Platz in seiner Altersklasse U16. Bei den U14-Schülerinnen konnten Antonia Kummer und Bentje Breitenbach sich den ersten und dritten Platz sichern und Veronika Gockel schaffte es bei den U16-Teilnehmerinnen auf das Silberpodest. Angespornt von so guten Schülerleistungen gab auch das Lehrerteam sein Bestes und sicherte sich einen ersten (Herr Dr. Lemmler) und zwei zweite Plätze (Herr Zweigert, Frau Rose) in den jeweiligen Altersklassen. Dass sich am Ende jede(r) als Sieger fühlen durfte, zeigte nach Erreichen der Ziellinie aber auch ein Gutschein über ein großes Eis, wodurch allen die Körperkühlung auf Normaltemperatur dann auch schnellstens wieder gelang.

Aber nicht nur der Lauf an sich zeigte sich als ein wahres Erlebnis, sondern auch die tolle Atmosphäre, die Bastel- und Schminkaktionen, die aufgebauten Hüpfburgen und natürlich das von Herrn Zweigert durchgeführte Aufwärmprogramm ließen den Tag zu einem besonderen Highlight werden. Ein großer Dank geht an Familie Wefer, die uns, wie auch schon beim Brunnenlauf, erneut sehr bei der Organisation des Laufes unterstützt und die Ausgabe der Startnummern übernommen hat.

Und zu guter Letzt geht ein großer Dank an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler! Denn durch eure erfolgreichen Zieleinläufe haben wir eine Spende über 600€ erhalten, die wir zur Anschaffung von neuen Trikots verwenden werden. Beim nächsten gemeinsamen Sportevent kommen wir dann nicht nur erfolgreich, sondern auch top gestylt ins Ziel!

Fotos: Lenny Wefer und Frau Wefer

Text: Melanie Rose

Rudern am AGO: 10. Oldenburger Schulregatta

Am Mittwoch, dem 20. Juni, fand die 10. Auflage der Oldenburger Schulregatta statt. Zwölf AGOnauten der Jahrgänge 5-8 machten sich auf den Weg zum Achterdiek um sich mit den Athletinnen und Athleten anderer Schulen zu messen. Die drei AGO-Boote trafen auf 19 Vierer der Cäcilienschule, des Gymnasiums Eversten, der Helene-Lange-Schule, des Herbartgymnasiums und der Oberschule Rockwinkel. Bei bestem Wetter wurde die 350m-Strecke zweimal gefahren und mit der zweiten Zeit eine Rangliste erstellt. Die Konkurrenz war stark und ein Gesamtsieg gegen Boote, die teilweise mit Oberstufenschülern besetzt waren, lag außerhalb der Möglichkeiten der AGOnauten. In den Jahrgangsklassen waren sie aber umso erfolgreicher: Das jüngere Mixed-Boot (Alexandra und Lukas Konitz, Maya Kruse und Justus vom GAG) erreichte einen vierten Platz. Die Jungen der 6b (Jakob Buchberger, Vincent Koch, Leif Lemmler) verstärkt durch Erik Hülsebus aus der 7a wurden mit einer Zehntelsekunde Rückstand Zweiter hinter der Mannschaft der HLS. Nach vielversprechendem Vorlauf sah alles nach Sieg in der Mixedklasse für Jule Maßmann, Elisa Mönnikes, Jost Prasse (alle 7c) und Joost Hornbostel (8c) aus. Doch kurz vor dem Ziel sorgte ein technischer Defekt des Bootes für eine knappe Niederlage und man musste sich mit dem zweiten Platz begnügen. Die gute Stimmung konnte dies aber schließlich doch nicht trüben und im Anschluss an die Siegerehrung folgte für fast alle Aktiven der für Ruderer typische Sprung ins Wasser. Nach den Anstrengungen bei mittlerweile 27°C war die Abkühlung auch dringend nötig.


Die Ruder-AG steht allen Jahrgangsstufen des AGO offen. Neben allgemeiner Fitness lassen sich durch diese Wassersportart Koordination und Gleichgewicht schulen. Auch im nächsten Schuljahr können Schülerinnen und Schüler mittwochs ab 15:15 Uhr das Rudern erlernen oder schon vorhandene Kenntnisse vertiefen.

Verantwortlich für die Ruder-AG ist Herr Dr. Lemmler.

(Text und Fotos: Matthias Lemmler)

 

 

SWIM & RUN

Der jährliche Swim & Run des 10. Jahrgangs fand am 29. Mai im Olantis und im Marschwegstadion statt.


Ausgestattet mit Sonnencreme und Badesachen ging es im Freibad jedoch nicht ums Sonnenbaden, sondern darum, an einem Duathlon teilzunehmen. Bei sehr gutem Wetter schwammen die Schüler und Schülerinnen im Freibad 600m, liefen in die Umziehzone, um sich Laufschuhe und T-Shirts anzuziehen und dann direkt weiter ins Marschwegstadion, um dort sieben Laufrunden zu absolvieren. Mit viel Engagement und Durchhaltevermögen erlebten viele Schülerinnen und Schüler einen anstrengenden, aber einzigartigen Wettkampf bei heißen 26 Grad.

 

Bestenliste weiblich

Platz Name Klasse Endzeit
1 Peters, Lykka (Schulrekord) 10c 22:00
2 Roeder, Elisabeth 10c 23:09
3 Klauke, Johanna 10b 27:05
4 Holzkämper, Lina 10b 29:47
5 Sauerbaum, Paula 10d 31:05
6 Kassubek, Lena 10b 31:30

 

 

 

Bestenliste männlich

Platz Name Klasse Endzeit
1 Murra, Simon 10c 27:23
2 Mörler, Laurens 10c 27:38
3 Meyer-Heemsoth, Henri 10a 27:55
4 Schön, Julian 10d 30:00
5 Schlorf, Niklas 10c 30:15
6 Schmit, Malte 10a 31:47

Text und Fotos: Inga Onnen

 

AGOnauten erfolgreich beim Brunnenlauf

Endlich war es wieder soweit!

Auch beim diesjährigen Everstener Brunnenlauf war das AGO sehr erfolgreich. Insgesamt 81 AGOnauten nahmen teil und einige schnappten sich sogar Plätze auf dem Siegertreppchen. Die 2400m Strecke des Schülerlaufes bewältigte Nico Rode als Erster der U14, gefolgt von Dorothea Ruckdeschel auf Platz 2 in der U12 und Jana Muke als Drittplatzierte in der U16 Wertung. Dort holten sich die 6c und die 8a die ersten Plätze bei der Gruppenwertung ihrer Jahrgänge.

Team der Klasse 6 c

Aber nicht nur beim Schülerlauf, sondern auch beim Firmenlauf gab es viele erfolgreiche Teilnehmer. Bei der Gruppenwertung konnte das AGO (Nico Rode – 1. Platz U14, Lenny Wefer – 3. Platz U16, Luk Laube – 3. Platz U14, Joshua Köntje – 2. Platz U20) den ersten Platz abstauben. Die 6300m Strecke absolvierten außer den oben genannten auch Jette Grön als Zweitplatzierte der U18, Heiner Fangmann, der sich Platz 1 der Senioren M70 holte und Antonia Kummer auf Platz 2 in der U14 Wertung.

Insgesamt war es ein anstrengender, aber sehr schöner Tag für alle!

Text: Neele Zhang (Klasse 8a)


Fotos: Karin Wefer

Doch nach dem Brunnenlauf ist vor dem SPARDA-Lauf!
Der Oldenburger SPARDA-Lauf findet am 08.09.18 statt (weitere Details unter: http://www.runfun-ol.de/). Alle Schüler/innen der Jahrgänge 2003 und jünger starten beim Schülerlauf (Strecke: 1,3 km, Startgeld: 2,50€). Alle anderen (und laufbegeisterte jüngere Schüler/innen) starten beim Firmenlauf (Strecke: 5km, Startgeld: 6€).
Die SPARDA-Bank spendet für jeweils 30 startende Schüler/-innen 300€. Für das gespendete Geld sollen neue Schultrikots gekauft werden. Es wäre also toll, wenn möglichst viele AGOnauten an den Start gehen würden.
Ihr könnt euch mit folgenden Angaben (Name, Jahrgang, zu laufende Strecke + Startgeld) über folgende Wege anmelden:

1) Bei eurem Sportlehrer.

2) Per Briefumschlag mit den nötigen Angaben in das Fach von Herrn Zweigert.

3) Am Freitag (22.06.18) in den großen Pausen im AGO-Foyer.

Auf eine rege Teilnahme und einen tollen Lauf freut sich eure
Fachschaft Sport

Bundesjugendspiele 2018


Am 12. Juni fanden die Bundesjugendspiele für die 5. bis 9. Klassen statt. Die beiden unteren Jahrgänge zeigten ihr sportliches Können im Stadion am Haareneschweg, die älteren Schüler waren dafür im Marschwegstadion. Bei bestem Wetter, um draußen Sport zu treiben – bedeckter Himmel und ca. 15 °C – kämpften die Schülerinnen nicht nur um ihre eigenen Urkunden, sondern im Team auch gegen andere Gruppen in verschiedenen Ballsportarten. Das Sportfest tut wegen der Bewegung dem Körper und wegen der Gruppendynamik auch der Seele gut.

(Fotos: Ralf Beiderwieden)

1. Platz beim Landeswettbewerb Jugend musiziert

Foto: Lennard Wefer

Konstantin Kösling, Hornist im AGO-Orchester, hat beim Landeswettbewerb Jugend musiziert einen ersten Preis errungen – mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, auf den er sich zur Zeit vorbereitet: Ende Mai, in Lübeck, ist es soweit.

Das AGO gratuliert – und drückt die Daumen für das Finale!
Konstantin Kösling ist außerdem Orchestersprecher im Jugendorchester der Stadt Oldenburg.

Die NWZ hat berichtet.

AGO erzielt 2. Platz beim Fußballturnier von „Jugend trainiert für Olympia“

Mannschaft mit Trainerstab. Es fehlen: Louis Goddon, Herr Kühling, Herr Wessel (Fotograf)

Am Freitag, dem 13. April, nahmen unsere Jahrgänge 6 bis 8 am Fußballturnier von „Jugend trainiert für Olympia“ teil.

Hier gelang der Mannschaft rund um den Trainer- und Betreuerstab, bestehend aus Frerk Nickel, Louis Goddon, Joost Fooken, Herrn Wessel und Herrn Kühling, ein großer Erfolg mit dem Erreichen des Finales. Nachdem man die Gruppenphase – nach einem Sieg gegen die Cäcilienschule (2:1) und zwei weiteren Unentschieden, jeweils gegen die Liebfrauenschule (1:1) und gegen das Graf-Anton-Günter Gymnasium (2:2) – überstanden hatte, bewies man auch im Halbfinale den längeren Atem und besiegte die Helene-Lange Schule mit 2:0. Nach diesen hervorragenden Leistungen und exzellenter Angriffs-, Mittelfeld-, Abwehr- und Torwartarbeit, stand am Ende das Finale gegen die starke IGS Flötenteich. Diese hatte sich im Halbfinale nach Elfmeterschießen gegen das GAG durchgesetzt. In einem hochspannenden, relativ ausgeglichenen Finale kam man nach regulärer Spielzeit jedoch nicht über ein 0:0 hinaus. Erst das Elfmeterschießen brachte die Entscheidung. Unser Team musste sich mit 3:4 geschlagen geben. Am Ende stand jedoch ein hervorragender zweiter Platz.
Insgesamt präsentierte unsere Schule ein starkes, hochmotiviertes und auch fußballerisch tolles Team, wobei man im nächsten Jahr definitiv auf einen Titel hoffen darf.
Ein Dank gilt zusätzlich unseren betreuenden Lehrkräften, Herrn Kühling und Herrn Wessel, welche uns mit ihrer fußballerischen Weisheit immer zur Seite standen und auch ein tolles Turnier organisiert hatten.

Text: Joost Fooken

Foto: Philip Wessel